Weihnachtliches Konzert 2018

In vorweihnachtlichem Glanz

In der gut besuchten Festhalle in St. Georgen fand am ersten Dezember-Wochenende das Jahreskonzert des Gem. Chores „Eintracht“ statt. Die Gäste erwartete einen liebe- und stimmungsvoll dekorierten Saal sowie ein advent-weihnachtliches Konzertprogramm.

Im ersten Teil des Programms trat der Jugendchor St. Georg als Gastchor mit einigen schwungvoll, erfrischend dargebrachten amerikanischen Weihnachtsliedern auf. Diese englisch gesungenen Lieder sind inzwischen als „Evergreens“ bekannt und werden jedes Jahr in den Radio- und Fernsehmedien ausgiebig präsentiert. Der Jugendchor St. Georg unter der Leitung von Teresa Ehret startete mit der Bitte, dass es schneit (let it snow), damit der Weihnachtsmann in die Stadt kommt (Santa Claus coming to town), um im Winterwunderland (Winter wonderland) die Botschaft zu verkünden: Freuet Euch Ihr Christen (Adeste fideles). Dem Mary’s Boychild, ursprünglich 1956 von Harry Belafonte gesungen, folgte der ruhige, besinnliche Song „Ich sehe einen Stern“(I see a star). Den Abschluss in diesem Block machte dann das Antikriegslied von John Lennon und Yoko Ono „Happy X-Mas (War is over)“, dass im historischen Umfeld des Vietnamkriegs als Protestlied entstanden ist und sich im Laufe der Zeit im angelsächsischen Sprachraum zu einem geradezu klassischem Weihnachtslied entwickelte. Ausgesprochen nett gestaltet waren die Übergänge zu den einzelnen Liedstücken durch die einzelnen Chormitglieder.

Danach präsentierten der Gem. Chor „Eintracht“ und der Jugendchor St. Georg gemeinsam drei Lieder: ein alpenländisches Adventslied, das fröhliche, lateinamerikanische Weihnachtslied „Feliz Navidad“ und das klassische „Stille Nacht“. Begleitet wurde das Ganze am Klavier von der in St. Georgen bekannten Organistin Elisabeth Morgenthaler. Nach einer kurzen Pause, gestärkt vom Imbiss und der Getränkeversorgung, ging es weiter mit der musikalischen Weihnachtsreise um die Welt. Der Dirigent Joachim Rohrer hatte einen ganzen Strauß konzertanter Lieder ausgewählt, den die Chöre in gewohnter Präzision darbrachten. Am Beginn stand das alpenländische Adventslied „Durch die Nacht scheint a Liacht“ vom Frauenchor, gefolgt von dem Stück „Da pacem Domine“, ebenfalls einem Lied vom Frauenchor als Gebet um den irdischen, politisch-sozialen Frieden. Eindrucksvoll gelang das Lied „El Noi de la Mare“(Das Kind der Mutter), einem traditionellen katalanischen Weihnachtslied. Das in Frankreich zu diesem Anlass interpretierte Adventslied „Les anges dans nos campagnes“(Engel haben Himmelslieder) ging den Zuhörern durch die Vielstimmigkeit unter die Haut. Sehr anspruchsvoll an den Chor war das „Pavane for a silent Night“ von Maurice Ravel, bestimmt vom Rhythmus der Pavane, ursprünglich einem höfisch, feierlich-langsamen Schreittanz. Es folgten zwei Spirituals:“Deep River“ vom Männerchor und „Go tell it on the mountains“(Gem. Chor), die vielen bekannt waren. Das erste, ein Song der Verzweifelung und Hoffnung im Sklavenzeitalter und das zweite als afroamerikanisches Lied, das im Text des Refrains Bezug auf die Geburt Jesu nimmt. Mit „Adeste fideles“, jetzt vom großen Chor gesungen, und mit „Hora Jerusalem“, einem israelischen Volkslied, endete der Konzertabend.

Nun folgte die

 

Ehrung für Günter Müller

 

Anlässlich des Jahreskonzerts 2018 des Gem. Chores „Eintracht“

wurde das Chormitglied Günter Müller für seine 60-jährige

Vereinszugehörigkeit geehrt. Er erhielt für seine Treue zum

Chorgesang vom Badischen Chorverband die goldene Ehrennadel

und eine Urkunde. Der Gem. Chor überreichte Ihm ein Präsent

und würdigte seine langjährige ehrenamtliche Mitwirkung in den

Gremien des Gem. Chores „Eintracht“, Freiburg St. Georgen.


Herzlicher Beifall für die performenden Chöre und deren Repertoire, das zum Teil doch recht niveauvoll war und die Tradition und die Moderne miteinander verbanden.

Als krönende Zugabe durften die Zuhörer im Saal mit dem Chor gemeinsam noch die Lieder

ā€˛Macht hoch die Tür“ und „Zu Bethlehem geboren“ singen. –

Weihnachten 2018 war angekommen.

Insgesamt war das Konzert aller Beteiligten sehr eindrucksvoll und bot den Besuchern durchaus eine regelrechte Auszeit von den adventlichen Weihnachtsvorbereitungen und dessen Trubel. An dieser Stelle sei dem Leiter und Dirigenten Joachim Rohrer für sein gezieltes Engagement herzlich gedankt. Ebenso Dank an die Leiterin des Jugendchors St. Georg, Teresa Ehret, und der musikalischen Begleitung aller Chorbeiträge durch Elisabeth Morgenthaler, und natürlich auch den Sängerinnen und Sängern, die in ihrer Freizeit ein so schönes, anspruchsvolles Hobby haben. Die Mitglieder des Gem. Chores „Eintracht“
wünschen sich auch, mit ihrem Jahreskonzert viele neue „Laiensänger“ für ihre Proben zu gewinnen.

Kontakt über Marlies Gerhardt, Tel. 0761/441806 oder eMail: info@gemischterchor-eintracht.org.

(Hans-Joachim Apolant)

Der Gemischte Chor „Eintracht“ Freiburg - St. Georgen e.V.

wünscht allen Mitgliedern, Helfern, Freunden, Familien und

allen St. Georgenernein gesegnetes Weihnachtsfest, einen

guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute für 2019.